Skip to main content

Entzündete Weisheitszähne – Die Symptome

Weisheitszähne bergen gesundheitsschädliche Risiken

Entzündete Weisheitszähne sind mit zahlreichen gesundheitlichen Risiken für den Patienten verknüpft. Die Entzündungsherde regen anhaltend die Produktion körpereigener Entzündungsbotenstoffe an, die unmittelbar über die betroffenen Areale im Mundraum in die Blutbahn gelangen. Von dort überschwemmen die entzündungsfördernden Stoffe den gesamten menschlichen Organismus. Ebenso setzen die Symptome entzündeter Weisheitszähne eine Reihe typischer Probleme in Gang. Primär implizieren entzündete Weisheitszähne Symptome, die nachhaltig die individuelle Gesundheit gefährden.

Prinzipielle Gefahren durch Weisheitszähne bzw. entzündete Weisheitszähne Symptome

weisheitszahn ziehenEin winziger Spaltraum, der zwischen Zahnkrone und Kieferknochen angesiedelt ist, fungiert als dauerhafte Abgrenzung zwischen den zwei Elementen.

Dieses kleine Areal dient oft als Schlupfwinkel für Bakterien und Keime. Bildet sich eine Infektion an der Stelle aus, fördert diese unbehandelt die Entstehung vieler Probleme inkl. die von Abszessen.

Ebenso können sich im Umgebungsgewebe der Zahnkrone eines Weisheitszahnes Zysten entwickeln. Diese können abhängig von ihrer Anordnung großflächige Knochendefekte im Kiefer hervorrufen.

Umgebungsgewebe und Zahnkrone des Zahnes können eine dauerhafte Schädigung der benachbarten Backenzähne, dessen Zahnbettes und eine Auflösung der zugehörigen Wurzel forcieren.

Weisheitszähne intensivieren grundsätzlich die Bildung von Schmutznischen, die zu einem Kariesbefall des Zahnes bzw. benachbarten Zahnes führen kann.

Entzündete Weisheitszähne Symptome

Charakteristische Symptome entzündeter Weisheitszähne sind vorwiegend „Schlupfwinkel – Infektionen“. Verbleiben Bakterien und Keime über ein längeres Intervall in dem Spaltraum zwischen Zahnkrone und Kieferknochen, entwickelt sich eine Kapuze. Unter diese schieben sich fortwährend Speisereste und intensivieren auf diese Weise die bereits bestehende Entzündung. Die daraus resultierende Schwellung geht in extremen Fällen sogar mit einer Mundsperre einher. Beißt der Kranke auf die betroffene Stelle, entstehen starke Schmerzen. Die Funktionalität des Mundes der Patienten ist aufgrund dessen stark eingeschränkt. Betroffene verspüren derart intensive Schmerzen im Mundraum, dass dieser sich lediglich schmerzhaft schließen und öffnen lässt. Derartige Beschwerden im Mundbereich können daher oft als entzündete Weisheitszähne Symptome eingeordnet werden.

Um die spezifischen Symptome entzündeter Weisheitszähne zu stoppen, muss der behandelnde Zahnarzt die Tasche reinigen. Alternativ kann die Kapuze per chirurgischem Schnitt oder mit elektronisch- chirurgischem Instrument geöffnet werden. In der Regel wird vom Zahnarzt die Entfernung des Weisheitszahnes empfohlen um das Problem ein für allemal zu lösen.

Als Symptome für entzündete Weisheitszähne können ebenso Zysten verstanden werden. Den Ausgangspunkt für derartige Zysten bildet generell ein Zahn. Zusätzlich können nicht mit Zähnen verbundene Zysten oftmals als klinische Anzeichen bzw. entzündete Weisheitszähne Symptome klassifiziert werden. Nicht- odontogene Zysten entwickeln sich aus dem jeweiligen Umgebungsgewebe des Zahnes.

entzündete weisheitszähne symptomeÜberwiegend generieren entzündete Weisheitszähne Symptome bzw. das Krankheitsbild von Zysten. Diese treten verstärkt auf, sobald ein Zahn sich nicht störungsfrei entwickeln kann. Insbesondere bei Weisheitszähnen, die größtenteils oder vollständig vom Kieferknochen zurückgehalten werden, ist das Risiko für die Entstehung von Zysten permanent erhöht.

Zysten sind von einem hautähnlichen Zystenbelag umschlossen bzw. ausgefüllt. Die Zysten vergrößern sich fortschreitend, da konstant Flüssigkeit in das Innere der Zellen eingelagert wird. Die Flüssigkeitsansammlung kann nicht entweichen. Erreichen die Zysten einen Durchmesser, der aufgrund der Größe einen kontinuierlichen Druck auf die Nerven der Nachbarzähne ausübt, verursacht dies ein dumpfes Schmerz- oder Druckgefühl im Kiefer.

Hinweis: Spätestens jetzt muss der Zahnarzt einschreiten und die Stelle behandeln.

Großflächige Zysten werden über Schwellungen in den Regionen von Mundhöhle und Wangen sichtbar. Parallel können veränderte Zahnstellungen als Symptome entzündeter Zysten in Erscheinung treten. Weisen die Zysten infizierte Areale auf, stellt sich grundsätzlich eine bakterielle Infektion der Zyste ein. Als Reaktion auf die Infektion etabliert sich eine akute Entzündung des Gewebes. Somit kurbeln entzündete Weisheitszähne Symptome wie die Verfestigung von Entzündungsreaktionen an.

Als entzündete Weisheitszähne Symptome sind grundsätzlich die Ausbildung von schmerzhaften Schwellungen und Abszessen in den Regionen der Zähne einzustufen. Die massiven Entzündungsherde gehen oft mit massiven Eiteransammlungen einher. Folglich fördern entzündete Weisheitszähne Symptome wie beispielsweise Eiterablagerungen im Kieferbereich.

Entzündete Weisheitszähne Symptome – Hilfe

Sind die Entzündungen der Weisheitszähne bzw. der umliegenden Areale noch nicht weit fortgeschritten, können die Beschwerden eventuell noch mit Hausmitteln gelindert werden. Zahnärzte raten bei entzündeten Zähnen aber fast immer zu einer professionellen Behandlung in der Praxis.

Symptome für entzündete Weisheitszähne können somit wirksam behandelt werden. Sind die Symptome für entzündete Weisheitszähne ausgeprägt, hilft der Zahnarzt. Lassen entzündete Weisheitszähne Symptome für Zysten erkennen, ist unmittelbar ein Zahnmediziner aufzusuchen.

Bei leichten Beschwerden sollte ein Kamillentee- Beutel für etwa 10 Minuten in das gekühlte Gemüsefach gelegt werden, nachdem dieser im Vorfeld mit kaltem Wasser benetzt worden ist. Bringt der schmerzgeplagte Patient im Nachgang den Teebeutel auf die entzündete Stelle auf, sorgt die gezielte Kühlung mit der entzündungshemmenden Kamille oft für einen Rückgang der Schwellung sowie einer Linderung der Schmerzen. Der Kamillentee- Beutel sollte zu diesem Zweck für eine Viertelstunde auf die betroffene Stelle aufgelegt werden. Der Patient muss zudem während dessen die Zähne zusammenbeißen.


Ähnliche Beiträge