Skip to main content

Fäden ziehen nach der Weisheitszahn OP

Das Ziehen der Fäden nach einer Weisheitszahn OP
Die Weisheitszahn OP ist für viele Patienten eine Herausforderung, da viele Menschen Schmerzen fürchten und deshalb die OP lange hinauszögern. Doch irgendwann müssen Sie sich der Herausforderung stellen, da die Zähne sonst starke Probleme machen können. Durch schief wachsende Zähne können nicht nur Backenzähne beeinträchtigt werden, auch Entzündungen können sich bilden, die dann den Schmerz vergrößern.

Hat man die OP hinter sich gebracht und die Wunde ist verheilt, dann können die Fäden gezogen werden. Das Fäden ziehen nach der Weisheitszahn OP ist nicht schwierig für einen Chirurgen und in der Regel auch nicht mit Schmerzen verbunden. Auf diese Weise werden Sie von den Fäden befreit, die im Mund kratzen können.

Wann findet das Fäden ziehen nach Weisheitszahn OP statt?

fäden ziehen nach weisheitszahn opDas Fäden ziehen nach Weisheitszahn OP findet erst statt, wenn die Wunde gut verheilt ist. Die Fäden sorgen nach der OP dafür, dass das Zahnfleisch, wo sich einst der Zahn befand, schneller zuwächst und die Wunde gut verheilen kann. Würde man die Stelle nicht zunähen, würden die Blutungen nicht aufhören und die Stelle kann sich zudem entzünden.

Zudem ist die Stelle zu groß, um ohne Fäden schnell heilen zu können. Das Setzen der Fäden tut bei einem OP Eingriff nicht weh, man spürt lediglich ein leichtes Zwicken. Der meiste Schmerz wird durch die lokal gesetzte Betäubung abgefangen, so dass man sich keine Sorgen machen muss.

Ist das Fäden ziehen nach Weisheitszahn OP notwendig?

Die Fäden lösen sich nicht selbst auf und bestehen aus Kunststoff. Lässt man die Fäden drin und verzichtet auf das Fäden ziehen nach Weisheitszahn OP, dann wird es irgendwann zu Entzündungen kommen. Zudem kratzen die Fäden gegen das Zahnfleisch und die Zunge, so dass eine Entfernung unbedingt notwendig ist. Es kommt zum Teil vor, dass sich Fäden bei der Heilung selbst lösen können, wenn der Knoten bei der OP nicht richtig gesetzt wurde. Ist die Wunde noch nicht ganz verschlossen, kann es in diesen Fällen zu bluten anfangen.

Dann sollte man zügig einen Zahnarzt aufsuchen, der die Stelle wieder verschließt. Ist die Stelle hingegen verheilt und es löst sich ein Faden, ist dies meist kein Problem, dann kann man den losen Plastikfaden einfach ausspucken. Dabei sollte man darauf achten, dass man den losen Faden nicht aus Versehen verschluckt. Dies kann ganz unabsichtlich zum Beispiel beim Essen passieren.

Tipp: Sollte sich ein Faden während der Heilung lösen und eine Blutung anfangen, suchen Sie zügig einen Zahnarzt auf, der sich um die Wundversorgung kümmert. Lose Fäden sollte man direkt ausspucken, damit man nicht Gefahr läuft sie zu verschlucken.

Wie vollzieht sich das Fäden ziehen nach Weisheitszahn OP?

Das Fäden ziehen nach Weisheitszahn OP findet meist durch den Chirurgen oder Zahnarzt statt, der die OP durchgeführt hat. Aber auch ein Zahnarzt kann die Fäden bei Ihnen ziehen, da dies medizinisch keine große Herausforderung darstellt.

weisheitszahn op vollnarkoseDas Fäden ziehen nach der Weisheitszahn OP tut den meisten Menschen nicht sonderlich weh. Außer einem leichten Ziehen oder Zwicken ist beim Fäden ziehen nach Weisheitszahn OP nichts zu spüren. Ganz im Gegenteil: Man spürt vielmehr eine große Erleichterung, wenn die Fäden erst einmal draußen sind und man dann eine glatte Zahnfleischstelle verspüren kann. Ein weiterer Vorteil vom Fäden ziehen nach der Weisheitszahn OP ist, dass ab sofort keine Speisereste an den Zähnen hängen bleiben.

Zudem kann man jetzt die Zähne wieder ordentlich und gründlich putzen, ohne fürchten zu müssen, dass man mit der Zahnbürste an die Fäden kommt. Die Fäden werden beim Entfernen mit einer kleinen Schere zerschnitten und dann vorsichtig mit einer Pinzette aus dem Zahnfleisch gezogen. Teilweise muss man die Fäden in mehrere Stücke schneiden, damit sie leichter aus dem Zahnfleisch entfernt werden können.

Wann wächst eine Stelle nach der Zahn OP vollständig zu?

Ist das Fäden ziehen nach Weisheitszahn OP einmal vollzogen, kann es immer noch einige Tagen dauern, bis die Stelle vollkommen zuwächst, da auch die Fäden nach dem Ziehen kleine Löcher bzw. Wunden hinterlassen. Diese kann der Körper aber ganz alleine schließen und die Gefahr eine Entzündung ist jetzt minimal. Sollten nach dem Fäden ziehen nach der Weisheitszahn OP noch Schmerzen oder Beschwerden auftreten, dann sollte man einen Zahnchirurgen oder Zahnarzt aufsuchen, damit er sich die Stelle noch einmal anschauen kann.

Es kommt teilweise vor, dass Zahnärzte einen Faden beim Ziehen übersehen und dieser dann Beschwerden nach der OP verursachen kann. Gehen Sie bei diesem Verdacht bitte umgehend zum Zahnarzt und lassen Sie den verbliebenen Faden entfernen.


Ähnliche Beiträge