Skip to main content

Weisheitszähne Beschwerden beim Essen

Wenn man eine Weisheitszahn OP hinter sich gebracht hat, muss alles noch gut verheilen, bevor man wieder feste Nahrung zu sich nehmen kann. Oft können dabei Beschwerden beim Essen entstehen, wenn man mit dem beanspruchten Teil kaut und versucht die Nahrung zu sich zu nehmen. Es gibt einige Dinge zu beachten, wenn man nun ohne Weisheitszähne essen möchte. So können Schmerzen gelindert werden, ohne das man ganz auf Nahrung nach der OP verzichten muss. Anderseits stören die gezogenen Weisheitszähne das Essen in Zukunft nicht mehr, so dass man nach der Heilung in Ruhe ohne Weisheitszähne essen kann.

In den ersten Stunden auf das Essen verzichten

weisheitszähne essenWenn die OP nur kurz zurückliegt, sollte man ohne Weisheitszähne aufs Essen zunächst verzichten. Zumal befindet sich noch ein Wattepad im Mund, der die Blutung stoppen soll und erst nach einiger Zeit entfernt werden sollte. Dieser stört sowieso bei der Nahrungsaufnahme. Ferner wird man nach der OP sehr erschöpft sein, so dass man zunächst ohne Weisheitszähne aufs Essen von sich aus verzichten kann. Das Trinken sollte man aber nicht vernachlässigen, da der Körper Flüssigkeit benötigt und diese die Heilung positiv beeinflusst. Durch die Flüssigkeit werden schädliche Stoffe ausgeschieden, was die Heilung beschleunigt. Allerdings ist es ratsam vor der OP gut zu frühstücken, damit man danach nicht alsbald Hunger bekommt. So kann man den Hunger länger aufhalten, bevor man ohne Weisheitszähne wieder essen möchte.

Tipp: Weisheitszahn OPs finden meistens in den Morgenstunden statt. Frühstücken Sie deshalb gut morgens, damit Sie später ohne Weisheitszähne nicht essen müssen und sofort Hunger verspüren.

Leichte Kost ohne Weisheitszähne essen

Sind einige Stunden vergangen, kann man den Wattepad entfernen und bei Hunger anfangen ohne Weisheitszähne leichtes Essen einzunehmen. Dazu gehören vor allem flüssige Speisen wie Suppen. Aber auch weiche Nahrung wie Pürees lassen sich ohne Weisheitszähne nun gut essen. So kann man in meinem Mixer einige leckere Speisen klein machen und sie anschließend zu sich nehmen. Wichtig dabei ist, dass man nicht zu schnell ist. Zudem dürfen die Speisen auch nicht zu heiß oder zu kalt sein, da dies Schmerzen beim Essen verursachen kann. Wer ohne Weisheitszähne essen möchte, sollte auch auf Zucker verzichten, der nur die anderen Zähne angreift, die man in der Heilungsphase nicht so gut putzen kann. Auch auf Alkohol und Zigaretten sollte man in dieser Zeit komplett verzichten.

Mit der richtigen Seite kauen

Sollte man ohne Weisheitszähne Festeres essen wollen, dann sollte man darauf achten, dass man mit der Seite kaut, die nicht operiert wurde. Meistens zieht der Chirurg deshalb nur auf einer Seite die Zähne, damit der Patient mit der einen Seite kauen kann. Zu einem späteren Zeitpunkt wird dann die andere Seite in Angriff genommen, so dass man wiederum ohne Weisheitszähne andersseitig essen kann. Ferner ist es wichtig, dass keine Speisereste in die Wunde gelangen, da sich so Bakterien bilden können und sich die noch nicht verheilte Stelle entzünden kann.

Feste Nahrung ohne Weisheitszähne essen

Sind einige Tage vergangenen, kann man auch langsam mit fester Nahrung anfangen, denn flüssige Nahrung macht dauerhaft auch keinen Appetit. Dazu sollten aber die Schmerzen nachgelassen haben und auch die Nachblutungen sollten nicht mehr stattfinden, bevor man feste Nahrung zu sich nimmt. Dabei sollte man vorsichtig kauen, um den Kiefer nicht zu stark zu beanspruchen. Aber auch bei fester Nahrung sollte man auf sehr faserhaltige Produkte wie Fleisch oder einige Gemüsearten verzichten, die zwischen den Zähnen hängen bleiben, da das Putzen jetzt immer noch schwer fällt.

Mundpflege nach der Zahn OP nicht vernachlässigen

nach weisheitszahn opWenn Sie nach der Weisheitszähne Operation essen möchten, sollten Sie auf keinen Fall auf die tägliche Mundpflege verzichten und diese auf jeden Fall beibehalten. Sonst können sich im Mund Bakterien ausbreiten, die nicht nur die betroffene Stelle entzünden, sondern auch die anderen gesunden Zähne angreifen können. Wenn Sie also ohne Weisheitszähne essen, putzen Sie die anderen Zähne gründlich mehrmals am Tag. Zusätzlich empfiehlt sich die Nutzung einer Mundspülung, die den Rachenraum säubert und erfrischt. Dabei sollten Sie nicht zu stark spülen, da die verheilte Stelle sonst wieder zu bluten anfangen kann. Die betroffene Stelle, an der der Zahn gezogen wurde, sollten Sie selbst nicht putzen. Durch die Borsten können Sie nämlich die Fäden oder das heilende Zahnfleisch verletzen. Nach dem Fädenziehen können Sie die Zähne i.d.R. wieder normal putzen.


Ähnliche Beiträge