Skip to main content

Weisheitszahn kommt durch

Sie leiden oft unter Zahnschmerzen, oder Zahnfleischentzündungen? Sie haben das Gefühl, dass ihr Gebiss sich verschiebt? Der Zahnarzt sagt, der Weisheitszahn kommt durch?

Was man wissen sollte

Im Alter von ca. 16-25 Jahren brechen bei vielen Menschen die letzten Zähne im Ober- und Unterkiefer, die Weisheitszähne, durch. Man sagt, der Weisheitszahn kommt durch. Man nennt sie unter Zahnärzten auch die 8er, oder die dritten Molaren. Der Mensch kann i.d.R. vier Weisheitszähne bekommen.

Aufgrund dessen, dass die Zähne erst recht spät durchkommen, erhielten sie den Namen Weisheitszähne. Bei manchen Menschen sind sie nur paarweise, oder gar nicht angelegt. Heutzutage sind Weisheitszähne ohne Funktion. Sie sind im Grunde Relikte aus einer Zeit, als die Nahrung der Menschen noch viel intensiver zerkleinert werden mussten. Heute macht dieser Zahn vielen Menschen eher Beschwerden, da bei nur ca. der Hälfte aller Menschen besonders der Unterkiefer über ausreichend Platz verfügt, um ein unbeschwertes Durchbrechen zu ermöglichen.

Der Weisheitszahn kommt durch, Sie sind aber schon 40?

Für den Durchbruch der Weisheitszähne gibt es keine wirkliche Altersbeschränkung. Auch mit 40, oder 50 Jahren kommt der Weisheitszahn durch.

Der Durchbruch der Weisheitszähne

weisheitszahn kommt durchDer Weisheitszahn kommt durch und verursacht Schmerzen? Wenn er durchkommt, so empfinden viele Menschen einen Druck im Bereich der Backenzähne.

Meistens bereiten die Zähne im Unterkiefer größere Probleme. Oft kommt es zu sogenannten Schlupfwinkelinfektionen. Ist das Missverhältnis zwischen Unterkiefer und Zahn zu groß, so ist es für den Zahn schwierig, die Schleimhaut zu durchbrechen und er bleibt bedeckt und der Weisheitszahn kommt nicht durch, schlimmer noch, er kann an diesen Stellen schmerzhafte Entzündungen entstehen lassen, vor allem dann, wenn eine Schiefstellung der Zähne entsteht und das Putzen in den Zwischenräumen nicht mehr gelingt.

Beschwerden beim Durchbruch

Der Weisheitszahn kommt durch und mit ihm die Entzündung. Der Durchbruch erzeugt oft pochende Schmerzen, die sich bis zum Ohr hinaufziehen und sich bei Bewegung verschlimmern können. Es ist z.T. kaum mehr möglich, den Mund zu öffnen. Zahnärzte sprechen dann von einer Kieferklemme. Aufgrund der Entzündung sind die Lymphknoten geschwollen und es können Schluckbeschwerden auftreten.

Der Weisheitszahn kommt durch, die Entzündung schreitet weiter voran, es kommt zu Eiter in den Zwischenräumen und der Körper versucht durch Fieber und Schüttelfrost die Entzündung zu bekämpfen. Zögern Sie nicht, spätestens jetzt zum Arzt zu gehen.

Beim Zahnarzt

weisheitszahn opDer Weisheitszahn kommt durch und Sie haben beschlossen, den Zahnarzt zu besuchen?

Der Zahnarzt wird eine Untersuchung vornehmen und die Lage der benachbarten Zähne auf Übersichts-Röntgenbildern genau betrachten.

Bei der Inspektion des Mundes sieht er: der Weisheitszahn kommt durch. Außerdem kann er sich ein Bild über den vorhandenen Platz beschaffen. Wenn alles in Ordnung ist und der neue Zahn gesund ist, so kann man diesen auch wachsen lassen.

Oft jedoch liegt bereits eine Entzündung vor und der Zahnarzt rät zu einer Operation.

Nutzen der Weisheitszähne

Der Weisheitszahn kommt durch und macht nur Ärger? Nicht bei allen Menschen müssen die Weisheitszähne entfernt werden.

Den Zähnen kann sogar eine nützliche Funktion zukommen, wenn sie vom Zahnarzt zum Beispiel zur Befestigung von Brücken, oder Gebissen genutzt werden können und dann keine Implante gesetzt werden müssen.

Hausmittel bei Schmerzen

Es muss nicht immer gleich die Chemiekeule sein. Der Weisheitszahn kommt durch und Sie brauchen etwas Erleichterung, um die Schmerzen erträglich zu machen?

Hinweis: Die Hausmittel sind nicht als „Lösung“ des Problems Hilfe – der Weisheitszahn kommt durch zu betrachten. Sie lindern nur kurzzeitig die Schmerzen. Gehen Sie dennoch umgehend zum Zahnarzt!

Pfefferminze

Es ist bekannt, dass Pfefferminze eine betäubende Wirkung hat, daher kann es helfen, etwas Pfefferminzöl auf den durchbrechenden 8er zu geben und dann nach kurzer Einwirkzeit auszuspülen.

Außerdem wirkt Pfefferminze antibakteriell und verhindert somit, dass sich eine Entzündung weiter ausbreitet. Hat man kein Pfefferminzöl zur Hand, so kann man auch den Mund mit frischem Pfefferminztee ausspülen.

Zwiebel

Die Zwiebel kennt man hauptsächlich als Heilmittel bei Ohrenschmerzen. Ihre ätherischen Öle wirken antiseptisch und antibakteriell. Dadurch können sie auch Zahnschmerzen lindern, Keime töten und Entzündungen abschwellen lassen. Legen Sie auf den betroffenen Molar für ein paar Minuten ein kleines Stück rohe Zwiebel und die Schmerzen sollten besser werden.

Gewürznelken

Hebammen schwören schon bei zahnenden Säuglingen auf die betäubende Wirkung der Gewürznelken. Sie sind ebenfalls antiseptisch und antibakteriell und verhindern weitere Infektionen. Der Weisheitszahn kommt durch und es ist äußerst schmerzhaft? Befeuchten Sie ein Wattepad mit Nelkenöl und drücken sie dieses vorsichtig auf das betroffene Zahnfleisch. Diese Prozedur lässt sich mühelos mehrmals täglich wiederholen und schafft Linderung.


Ähnliche Beiträge