Skip to main content

Weisheitszahn oben ziehen

Bei der OP den Weisheitszahn oben ziehen lassen

Weisheitszähne sind für viele Patienten unliebsame Gäste, wenn sie schief wachsen und andere Zähne beeinträchtigen. Zudem können Patienten starke Schmerzen bekommen, die beim Auswachsen, aber auch nach der Zahn OP auftreten können.

Nicht immer müssen jedoch alle Weisheitszähne entfernt werden. Bleibt der Zahn tief im Kiefer und macht keine Probleme, kann man ihn auch in Ruhe lassen, bis er herauswächst. Teilweise kommen Weisheitszähne auch nur oben, unten oder nur einseitig zum Vorschein. Wir zeigen Ihnen, wie sich ein Weisheitszahn oben ziehen lässt und was die Unterschiede zum Ziehen von unteren Weisheitszähnen sind. So können Sie sich noch besser auf die OP vorbereiten, wenn bei Ihnen der Weisheitszahn oben gezogen werden soll.

Wann man den Weisheitszahn oben ziehen lassen muss

entzündete weisheitszähne symptomeEinen Weisheitszahn oben ziehen lassen muss man immer, wenn der oder die Zähne Probleme machen, insbesondere dann wenn sie schief wachsen. Auch wenn im Bereich des Kiefers zu wenig Platz vorhanden ist und die Backenzähne beeinträchtigt werden, muss der Weisheitszahn oben oft raus.
Besonders starke Schmerzen sind Symptome, die bei Patienten ebenfalls auftreten können.

Dann muss der Zahnarzt entscheiden, ob man den Weisheitszahn oben ziehen lassen muss. Oft wird man dann an einen Zahnchirurgen oder an die örtliche Uniklinik überwiesen, die mehr Erfahrungen und Praxis mit dem Ziehen von Weisheitszähnen hat. Dabei wird vor dem Eingriff ein Röntgenbild von den oberen Weisheitszähnen angefertigt. So kann man erkennen, ob die Zähne schief wachsen und wie sie im Kiefer liegen.

Was ist der Unterschied zum Ziehen der unteren Zähne?

Nicht immer muss man den Weisheitszahn oben ziehen lassen. Im Gegensatz zu den unteren Zähnen haben die Weisheitszähne oben mehr Platz zum Wachsen. So kann man sie im Gegensatz zu den Unteren häufiger im Mund belassen, wenn sie gerade wachsen. Oftmals empfiehlt jedoch ein Zahnarzt auch den Weisheitszahn oben ziehen zu lassen, damit die Zähne oben nicht auf dem Zahnfleisch aufliegen. Zudem haben Patienten dann mehr Platz im Mund.

Da in vielen Fällen der Zahn oben vollständig herauswächst, lässt mit häufig mit einer deutlicheren Leichtigkeit der Weisheitszahn oben ziehen, als es bei den Zähnen unten der Fall ist. So können ihn Chirurgen oft an einem Stück herausziehen, wenn die Wurzel nicht zu fest ist. Dabei muss der Zahn dann nicht in kleine Stücke zerteilt werden, wie es zum Teil bei unteren Weisheitszähnen erforderlich ist.

Tipp: Nicht immer muss man einen Weisheitszahn oben ziehen lassen. Wächst der Weisheitszahn oben gerade kann man ihn auch belassen, wenn er beim Kauen nicht stört. Nur aus ästhetischen Gründen wird oft empfohlen alle Weisheitszähne, die herauswachsen zu entfernen.

Ohne Schmerzen den Weisheitszahn oben ziehen lassen

Über Schmerzen während der OP müssen Sie sich keine Sorgen machen, wenn Sie den Weisheitszahn oben ziehen lassen. Die meisten Patienten erhalten eine lokale Betäubung, die Schmerzen während der OP verhindert.

weisheitszahn oben ziehenBeim Betäuben des Nervs durch die Spritze kann es jedoch zu leichten und unangenehmen Schmerzen kommen. Diese sind jedoch für die meisten Patienten erträglich. Nur bei besonders von Angst geprägten Patienten wird in Ausnahmefällen eine Vollnarkose vorgenommen.

Bei der OP spürt man selbst nur einen leichten Druck, wenn man den Weisheitszahn oben ziehen lässt. In vielen Fällen wird der Zahn oben nur einseitig entfernt, damit man während der Heilung mit der einen Seite kauen und Nahrung aufnehmen kann. Zu einem anderen Zeitpunkt lässt man dann den anderen Weisheitszahn oben ziehen.

Dadurch verkürzt sich auch die jeweilige OP Zeit und man hat die Prozedur schnell hinter sich. Anderseits muss man auch mehrmals zu einem OP Termin erscheinen. Am besten sprechen Sie mit einem Arzt ab, in wie vielen Terminen Sie die Weisheitszähne oben ziehen lassen möchten.

Die Heilungsphase nach dem Ziehen der oberen Weisheitszähne

Ist der Zahn oben gezogen, wird die Stelle vernäht und man bekommt ein Wattepad gegen die Blutung auf die Stelle gepresst. Dieses Pad kann man nach einiger Zeit selbst entfernen. Blutet die Stelle nochmal nach. Kann man zuhause eine saubere Mullbinde oder ein Pad auf die Stelle drücken.

Bei gesunden Menschen verheilt die Stelle in nur wenigen Tagen, nach einigen Wochen ist sie dann vollständig zugeheilt. Dann können auch die Fäden oben entfernt werden, damit man wieder normal essen und trinken kann. Ohne die störenden Weisheitszähne oben, kann man mit dem Kiefer wieder ohne Schmerzen zubeißen und jede Mahlzeit ordentlich genießen.


Ähnliche Beiträge