Skip to main content

Weisheitszähne wachsen schief

weisheitszahn schiefMan verspürt plötzlich Schmerzen im hinteren Bereich des Kiefers? Es könnte Karies sein oder der wachsende Weisheitszahn liegt schief. Besonders in den frühen Erwachsenenjahren kann es vorkommen, dass der Zahn zu wachsen anfängt. In vielen Fällen wächst der Weisheitszahn schief und behindert damit die nebenstehenden Backen Zähne.

Wächst der Weisheitszahn schief muss er raus, da er nicht nur Schmerzen verursacht, sondern auch bei der Nahrungsaufnahme stört. Zwar ist die Heilungsphase mit z.T. einigen Schmerzen verbunden und es kann etwas dauern, bis die Stelle zuwächst.

Wenn ein Weisheitszahn schief ist, verursacht er jedoch immer mehr Schmerzen, die irgendwann unerträglich werden können. Deshalb sollte man sich alsbald um das Problem kümmern und einen Zahnarzt des Vertrauens aufsuchen.

Was untersucht der Zahnarzt, wenn der Weisheitszahn schmerzt?

weisheitszahn ziehenEin Zahnarzt prüft, ob es sich bei den Schmerzen überhaupt um einen Durchbruch eines Zahns handelt und ob der Weisheitszahn schief wächst. Auf diese Weise können andere Ursachen für die Schmerzen gänzlich ausgeschlossen werden.

Dazu wird in der Regel ein Röntgenbild des Kiefers angefertigt, das zeigt, ob der Weisheitszahn schief oder gerade wächst. Zusätzlich kann man darauf sehen, wie nah die Wurzel des Zahns am Nerv entlang des Kiefers verläuft. Wenn ein Weisheitszahn schief wächst, sollte er frühzeitig gezogen werden. Zögert man das Problem hinaus, können nicht nur die Schmerzen stärker werden, ebenso kann der Zahn auf die Backenzähne drücken und ihre Stellung im Kiefer beeinträchtigen. Ist der Weisheitszahn schief und muss nach der Meinung des Zahnarztes raus, wird man oft an einen Zahnchirurgen oder an die Zahnklinik überwiesen. Nur wenige Zahnärzte nehmen die Extraktion von Weisheitszähnen heutzutage noch selbst vor.

Chirurgen haben hier nicht nur mehr Praxis und Routine, sondern auch die OP Säle sind oft besser ausgestattet. In vielen Fällen werden Weisheitszähne in mehreren OP Terminen entfernt. Dies ist für den Patienten angenehmer, da die OP Zeit kürzer ausfällt und die Nachschmerzen sich nur an einer Stelle befinden.

Tipp: Schmerzen die Weisheitszähne und wächst der Weisheitszahn schief, sollten Sie ihn frühzeitig entfernen. Da Voruntersuchungen Zeit kosten und man teilweise nicht so schnell einen Termin für die OP bekommt, sollte man das Problem zügig in Angriff nehmen.

Wie wird der Weisheitszahn gezogen?

Hat man den OP Termin in der Tasche, wird der Zahn gezogen, wenn der Weisheitszahn schief wächst. Dadurch wird der Druck, der auf die nebenstehenden Backenzähne ausgeübt wird, beendet und man fühlt sich wohler nach dem Ziehen.

weisheitszähne entfernenZwar treten nach der OP teilweise Wundschmerzen auf, diese lassen sich aber mit Schmerzmitteln heutzutage gut in den Griff bekommen. Auch die Schmerzen nach der OP gehen meist nach einigen Tagen zurück, so dass man ohne den Zahn nun angenehmer kauen kann. Bei einigen OPs wird der Zahn in einem Stück herausgezogen.

Dies ist besonders dann der Fall, wenn der Zahn fast vollständig rausgewachsen ist und die Wurzel nicht zu tief sitzt. Dadurch lässt sich der Zahn bei der OP leichter greifen und entfernen. Ein Weisheitszahn der schief ist und nicht ganz herausgewachsen ist, muss hingegen in vielen Fällen in kleine Stücke gespalten werden, die dann einzeln gezogen werden müssen. Dabei achtet der Chirurg besonders darauf, dass er bei der OP nicht den Nerv quetscht. Kommt es zu einer Quetschung des Nervs, kann als Nebenwirkung die Lippe taub werden.

Was passiert nach einer OP der Weisheitszähne?

War der Weisheitszahn schief und wurde nun endlich entfernt, können nach der OP noch Schmerzen auftreten. In den ersten Tagen kann man nur leichte Nahrung aufnehmen und sollte auf eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr achten. Auf Dinge, die die Heilung negativ beeinflussen wie Rauchen, starke körperliche Anstrengung oder auch Alkohol sollte man gänzlich verzichten. Nicht alle Weisheitszähne müssen entfernt werden. Die Kandidaten, die keine Probleme machen, können normal auswachsen oder verbleiben im Kiefer.

Oft kommt es vor, dass nicht nur ein Weisheitszahn schief wächst, sondern mehrere Zähne eine falsche Richtung einschlagen. In diesem Fall müssen nicht nur ein Zahn, sondern alle Zähne, die Probleme machen, gezogen werden. Wenn ein Weisheitszahn schief wächst, kann er sich zudem mit der Zeit entzünden, da das Zahnfleisch an dieser Stelle verletzt ist. Auch dies ist ein Grund um sich um die OP zügig und vorzeitig zu kümmern. Ist die Stelle verheilt, können auch mit der Zeit die Fäden gezogen werden. Dann kann man endlich wieder ohne Zahnschmerzen leben.


Ähnliche Beiträge