Skip to main content

Weisheitszähne schmerzen – was tun?

Eine Weisheitszahn OP ist nie angenehm und in den meisten Fällen treten nach der Behandlung leichte bis starke Schmerzen auf, da die zugenähte Wunde eine Zeit braucht, um zu heilen. Irgendwann gehen Weisheitszahn Schmerzen aber auch vorüber, so dass man endlich seine Ruhe hat. Für den Prozess der Heilung gibt es aber gute Tipps, wie man die Weisheitszahn Schmerzen lindern kann. Damit lassen sich auch die stärksten Weisheitszahn Schmerzen gut ertragen, so dass man nachts ruhig schlafen kann. Nachfolgend gibt es einige bewährte Hinweise, wie man Weisheitszahn Schmerzen nach der OP lindern kann.

Mit Kühlmitteln die Weisheitszahn Schmerzen lindern

Bewährt haben sich in der Vergangenheit Kühlmittel wie Gefrierpacks oder Kühlakkus, die außen auf die betroffene Stelle legen kann. Dabei sollte das Coolpack vorher in ein Handtuch oder Stofftuch eingewickelt werden, bevor es auf die die entsprechende Schmerzstelle gelegt wird. So vermeidet man direkten Hautkontakt und das Kühlmittel fühlt sich auf der Haut angenehmer an. Wichtig ist dabei, dass man das Coolpack nicht zu lange auf der selben Stelle liegen lässt. Da die Durchblutung gewährleistet sein muss, sollte man jeden Kühlakku nur kurzzeitig auf die betroffene Stelle legen. Die kühle Temperatur lindert die Schmerzen für den Zeitraum, indem das Coolpack auf der Stelle verbleibt.

Tipp: Den Kühlbeutel nur in kurzen Abständen auf die betroffene Stelle legen, damit die Stelle noch gut durchblutet wird. So steht auch der Heilung nichts im Wege.

Das Kauen harter Nahrung vermeiden

essen nach weisheitszahn opUm die Schmerzen nicht größer werden zu lassen, sollte man auch während der Zeit der Heilung, auf feste und harte Nahrung verzichten. Dies gilt besonders kurz nach der OP. Durch harte Nahrung wie Nüsse, Brot oder Fleisch werden Kiefer und Zähne zusätzlich stark beansprucht, so dass sich die Schmerzen dadurch maximieren können. Empfehlenswert ist hingegen leichte Kost wie Suppen oder Pürees. Auch auf eiweißhaltige Produkte sollte man verzichten, zumindest wenn man Antibiotika nach der OP einnimmt. Um Weisheitszahn Schmerzen zu vermeiden, kann man auch flüssige Nahrung mit dem Strohhalm zu sich nehmen. Dadurch entfällt das Kauen und man kann die betroffene Stelle, etwa mit Besteck, nicht so leicht berühren.

Medikamente bei Weisheitszahn Schmerzen einnehmen

Werden die Weisheitszahn Schmerzen nach der OP zu unerträglich, können auch Schmerzmittel aus der Apotheke nehmen. Da diese Mittel verschreibungspflichtig sind, muss man sich vom Arzt, der die OP durchführt gleich nach der OP ein Rezept dafür ausstellen lassen. So kann man sich die benötigten Präparate zur Linderung der Weisheitszahn Schmerzen gleich aus der Apotheke holen. Dabei muss man die Medikamente nicht unbedingt einnehmen, auch wenn man sie sich geholt hat. Sie dienen lediglich als Backup, falls die Weisheitszahn Schmerzen (besonders vor dem Zubettgehen), zu stark werden, und man dann nicht ruhig schlafen kann. Zudem ist es wichtig, dass man sich an die vorgeschriebenen Dosierungen der Schmerzmittel gegen Weisheitszahn Schmerzen hält. Auch der Apotheker wird beim Kauf den Patienten über die Einnahme informieren.

Anstrengende Tätigkeiten vermeiden

weisheitszahn schmerzenEine Zahn OP stellt für den menschlichen Körper eine Belastung dar. Deshalb muss er viele Prozesse in Gang setzen, damit die zugenähte Stelle schnell abheilt. Dazu ist es hilfreich, dass man den Körper nicht zusätzlich in der Zeit belastet. Weisheitszahn Scherzen lassen sich dann dadurch vermeiden, wenn man in der Zeit nach der OP Tätigkeiten unterlässt, die mit körperlicher Anstrengung verbunden sind. Deshalb sollte man auf anstrengende Sportarten verzichten, besonders solche, bei denen die Gefahr besteht, dass die Stelle erneut verletzt wird (Kampfsport, Ballsportarten, etc.). Auch zur Arbeit sollte man in den nächsten Tagen nicht unbedingt gehen und sich vom Arzt nach Bedarf krank schreiben lassen. Dies gilt besonders dann, wenn der Beruf mit harter körperlicher Tätigkeit verbunden ist. Vielmehr sollte man sich bei Weisheitszahn Schmerzen viel Ruhe gönnen und viel schlafen, so dass die Zeit der Heilung schnell vorübergeht.

Im Notfall: Den Arzt erneut aufsuchen

Werden die Weisheitszahn Schmerzen zu stark, sollte man bei Notfällen den Arzt aufsuchen. Besonders wenn die Nachblutungen zu stark werden, sollte sich der Arzt die Stelle noch einmal richtig ansehen. So kann kontrolliert werden, ob sich nicht etwa Fäden nach dem Vernähen gelöst haben oder ob durch Bakterien die Stelle entzündet ist. Man kann auch an Sonn- und Feiertagen den zahnärztlichen Notdienst aufsuchen, damit sich dieser die Stelle mit den Weisheitszahn Schmerzen noch einmal anschauen kann.


Ähnliche Beiträge